Jeden Tag mit Tieren verbringen und dafür auch noch Geld bekommen? Vielleicht ist der Beruf des Tierarzthelfers genau das Richtige für dich.

Der Beruf des Tierarzthelfers existiert nicht. Warum? Weil die Berufsbezeichnung korrekt Tiermedizinische Fachangestellte lautet. Die Bezeichnung Tierarzthelfer oder Tierarzthelferin sind aber im allgemeinen Sprachgebrauch durchaus noch gebräuchlich.

Was sind die Aufgaben einer Tiermedizinischen Fachangestellten?

Das Aufgabenfeld eines Tiermedizinischen Fachangestellten ist breit gefächert und erfordert viel Eigenverantwortung. Du assistierst dem Tierarzt bei Untersuchungen und kümmerst dich um die Terminvergabe. Außerdem kümmerst du dich um die Pflege der Tiere nach Operationen und bist auch zuständig für die Hygiene und die Sauberkeit der Instrumente und Behandlungsräume. Du sorgst dafür, dass Medikamente und Verbandsmaterial immer vorrätig und zur Hand sind, wenn sie gebraucht werden. Den Tierhaltern gibst du Tipps für die Pflege ihrer Lieblinge nach der Behandlung und bist ihr erster Ansprechpartner.

Wie läuft eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten?

Voraussetzung ist die mittlere Reife oder auch das Abitur. Die Ausbildung zum Tiermedizinischen Fachangestellten dauert in der Regel drei Jahre, kann bei guten Leistungen aber auf zweieinhalb oder sogar zwei Jahre verkürzt werden. Anstrengung zahlt sich also aus. Die Ausbildung ist dual aufgebaut. Das heißt, du hast einen Betrieb oder eine Praxis, in der du den praktischen Teil absolvierst und gehst gleichzeitig zur Berufsschule, wo dir der theoretische Teil beigebracht wird. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung. Etwa jede zweite Tierarztpraxis in Deutschland bildet auch selbst aus. Im ersten Lehrjahr verdienst du durchschnittlich 500€, im zweiten 556€ und im dritten schließlich rund 612€. Das Bruttogehalt später liegt bei etwa 1500€.

Wo kannst du als Tiermedizinische Fachangestellte arbeiten?

Die meisten Tierarzthelfer arbeiten in Tierarztpraxen oder Tierkliniken. Aber auch Zoos oder Tierparks stellen Tiermedizinische Fachangestellte ein. Eine Anstellung kannst du ebenso in medizinischen Forschungseinrichtungen finden und in der Landwirtschaft. Hier geht es meist um die Pflege der Tiere.

Weitere Informationen zur Ausbildung und aktuelle Ausbildungsplätze findest du auch direkt online auf dem Portal von Ausbildung.de oder bei der zuständigen Tierärztekammer für dein Bundesland.

See more at: Ausbildung.de oder Tierärtzekammer