Kreuzfahrt mit Hund – das gibt es wirklich! Für die meisten Hundehalter kommt ein Urlaub ohne Hund nicht in Frage. Viele Möglichkeiten Urlaub mit dem Hund zu Verbringen schließen sich in Folge aus. Sollte man meinen, doch viele Urlaubsanbieter bieten inzwischen tolle Angebote für Reisen und Urlaub mit der geliebten Fellschnauze an.

Die Kreuzfahrt mit Hund gehört bei Kreuzfahrtreedereien wie 1 AVista, Cunard/ Queen Mary 2, Hurtigruten und Color Line inzwischen zum festen Repertoire. Wer trotzdem glaubt, ein Hund ist doch kein Seehund und gehört nicht aufs Wasser an Deck eines Schiffes, der kann sich jetzt eines Besseren belehren lassen. Wir haben die hundefreundlichsten Kreuzfahrtanbieter Dreamlines in einem kleinen Ranking für euch zusammengefasst.

Kreuzfahrt mit Hund – Platz 1:

Nummer Eins in Sachen Hundefreundlichkeit ist für uns ganz klar 1AVista. Die Reederei bietet vor allem Flusskreuzfahrten auf den schönsten Flüssen Deutschlands an. Go with the Flow – entschleunigt Reisen auf der ruhig fließenden Donau, dem Rhein oder Mosel. Gleich auf seiner Startseite bietet 1AVista eine 4-tägige Flusskreuzfahrt mit Hund auf dem Rhein auf der MS Normandie ab 449 € pro Person inklusive Hund an.

Urlaub 2017: Eine Kreuzfahrt mit Hund wäre doch mal was anderes
© 1AVista

Laut Anbieter steht der Hund auf dieser Kreuzfahrt im Vordergrund: „Auf unserer „Frauchen-Herrchen-Hundereise“ treffen sich Tierfreunde und unternehmen eine Reise, abgestimmt auf ein gemeinsames Erlebnis von Mensch und Hund.“ Wo sich viele Hunde unter den Reisenden befinden, braucht es eine kleine „Hausordnung“. Angeleint jedoch darf dein Hund natürlich mit in alle Gästebereiche an Board. Fürs tägliche Gassi gibt auf dem Sonnendeck sogar eine kleine Hundewiese.

Auch wenn sich der gemeine Hund sicher lieber im Wald durchs Unterholz schnüffelt, ist doch für alles gesorgt, damit Hund und Halter eine wunderbare Kreuzfahrt genießen können. Letztlich ist der Hund am glücklichsten, wenn er bei Herrchen oder Frauchen sein darf.

Die meisten anderen Reedereien haben sich weniger auf den gemeinsamen Urlaub von Hund und Halter spezialisiert, vielmehr geht es darum, dass es den Haltern ermöglicht wird, in zumutbarer Weise, ihren Vierbeiner mit auf die Norwegenreise oder sogar auf die Atlantiküberquerung mitzunehmen.

Kreuzfahrt mit Hund – Platz 2:

Bei Hurtigruten sind Hunde an Board willkommen. Allerdings vornehmlich in einer Hundebox auf dem Autodeck. Bei längeren Routen werden bestimmte Kabinen angeboten, in denen dein Hund mitreisen darf. Die Kabinen dürfen aber nicht mehr verlassen werden, sobald das Schiff in See gestochen ist. Auf den Postschiff-Routen entlang der norwegischen Küste gibt es aber so viele Stopps, dass dein Hund in jedem Fall auf seine Kosten kommt. In jedem Hafen gibt es immer wieder etwas Neues zu erschnuppern – ein garantierter Spaß für Hund und Halter.

Kreuzfahrt mit Hund – Platz 3:

Auf der Queen Mary 2 darf dein Hund tatsächlich mit auf die große Reise über den Atlantik. Auf der Queen Mary 2 reisen Tiere allerdings in Zwingern auf einem eigenen Deckbereich. Zu bestimmten Zeiten können die Gäste ihre Vierbeiner besuchen. Die Reederei Cunard beschäftigt dafür sogenannte „Dog Master“, die sich in einem speziellen Bereich an Board der Queen Mary 2 um die werten Hunde-Gäste kümmern.

Der Anbieter wirbt damit die Vierbeiner so richtig zu verwöhnen: „unter anderem mit frisch gebackenen Hundekeksen, Futter der Spitzenklasse sowie Fleecedecken, bequemen Körbchen und Spielzeug. Cunard hat an alles gedacht. Im Hundebereich gibt es sogar eine Laterne, die das „Beinchen heben“ leichter machen soll.“

Kreuzfahrt mit Hund – Platz 4:

Mini Kreuzfahrten und unterwegs mit der Fähre geht selbstverständlich auch mit Hund bei Color Line. Die Flotte der Color Line verkehrt zwischen Deutschland und Norwegen. Auch hier sind Vierbeiner an Bord erlaubt. Allerdings müssen Hunde während der Fahrt im Auto oder in einer speziellen Box auf dem Autodeck bleiben.

Wichtig bei einer Kreuzfahrt

  1. Denke daran, das Lieblingsfutter deines Vierbeiners einzupacken, damit er sich während der ungewohnten Kreuzfahrt wohlfühlt.
  2. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder Zollbestimmungen kann es sein, dass Tiere in bestimmten Ländern oder Anfahrtshäfen nicht von Bord gehen dürfen – überprüfe die Vorschriften vorab für die Reiseziele, die du während deiner Kreuzfahrt anläufst.
  3. Führe stets alle notwendigen Dokumente und Gesundheitsbescheinigungen (z.B. Impfpass) deines Tieres mit dir. In der Regel benötigt dein Vierbeiner einen Mikrochip, eine Tollwutimpfung, einen EU-Tierausweis sowie eine aktuelle Zecken- und Bandwurmbehandlung.
  4. Melde die Mitnahme deines Hundes rechtzeitig an (idealerweise direkt bei der Buchung – spätestens jedoch 30 Tage vor der Abfahrt).
  5. Hunderassen, die als gefährlich eingestuft sind, sind generell von Kreuzfahrten ausgeschlossen.
  6. Blindenhunde sind bei nahezu allen Kreuzfahrtgesellschaften erlaubt und dürfen mit in die Kabine einziehen. Da bei jeder Reederei andere Bedingungen gelten, solltest du dich vorher gut informieren. Zum Beispiel bietet Royal Caribbean einen umfangreichen Service an.