Erleichterung für eine Hundebesitzerin in Hannover:

Ihr zotteliger Mischling Toby darf in ihrer Mietwohnung bleiben. Das entschied das Amtsgericht der niedersächsischen Landeshauptstadt am Donnerstag. Vorausgegangen war ein Rechtsstreit, der sich seit Oktober hinzog. Die Frau hatte Toby angeschafft, ohne zuvor den Vermieter um Erlaubnis zu fragen. Dieser verlangte daraufhin, den Hund abzugeben, weil er das Treppenhaus verschmutze und zerkratze. Eine übermäßige Abnutzung des Treppenhauses sei bei einem Ortstermin aber nicht festgestellt worden, teilte das Gericht mit (Az: 541 C 3858/15).