Deinem Hund und dir fällt die Decke auf den Kopf? Dann ab auf den Hundespielplatz! Denn der ist zugleich Tobe-Paradies, Trainingsgelände und Treffpunkt. Für deinen Hund und für dich.

Es ist vollkommen klar – pendelnd zwischen dem betonierten Einerlei der Stadt und plattgetretenen Auslaufflächen, sehnen du und dein Hund sich hin und wieder nach einem kleinen Abenteuer – nach Versteckspielen im Dickicht eines Waldes, nach wilden Verfolgungsjagden, waghalsigen Stunt-Einlagen, kniffeligen Rätselaufgaben und nach ein bisschen Gesellschaft. Kurz: Ihr wollt Spaß. Und was ihr dafür braucht, ist ein ausgedehnter Besuch auf dem Hundespielplatz.

Hundespielplätze sind umzäunte Gelände, die öffentlich und frei zugänglich sind oder von Vereinen und Privatpersonen betrieben werden und die vielseitige Bewegungs- und Spielmöglichkeiten für Hunde und ihre Halter bieten.

Gegen einen kleinen Eintritt und unter Beachtung einiger Regeln können du, dein Hund und Gleichgesinnte hier zum Beispiel Sand- und Waldfreilaufflächen, Agility-Trainingsflächen mit entsprechenden Geräten, Hürden- und Hindernis-Parcours, Intelligenzspielzeuge und extra dafür vorgesehene Buddelgruben nutzen. So könnt ihr gleichzeitig toben, trainieren und soziale Kontakte knüpfen.

Voraussetzung, um auf dem Hundespielplatz mitmischen zu dürfen, sind der einwandfreie Grundgehorsam und die erprobte Sozialverträglichkeit deines Hundes. Zudem muss er frei von Krankheiten und Parasiten sein und ein gültiger Impfausweis muss belegen, dass dein Hund alle relevanten Impfungen bekommen hat. Unabdingbar ist außerdem der Nachweis darüber, dass dein Hund haftpflichtversichert ist, denn gerade wenn der Spaß am größten ist, kann auch mal etwas zu Bruch gehen.

Wer in Sachen Sozialverträglichkeit seines Hundes unsicher ist oder genau weiß, dass er im Umgang mit Artgenossen aggressiv, ängstlich oder ungehorsam reagiert, seinem Hund und sich selbst aber trotzdem ein Abenteuer gönnen will, kann Hundespielplätze, sofern sie nicht öffentlich und generell für jeden zugänglich sind, in vielen Fällen auch mieten. Gleiches gilt für all jene, die für ihren Liebling eine große Geburtstagsparty mit sämtlichen vier- und zweibeinigen Freunden schmeißen wollen.