Du wolltest schon immer mal wissen, was ein ehemaliger Mister Universum, Action-Superstar und Gouverneur von Kalifornien Zuhause so treibt? Gut, dann bist Du hier richtig. Wenn Du allerdings denkst, „Arnie“ ballert Daheim mit Waffen oder macht ständig Klimmzüge, wirst Du enttäuschst sein. Der ehemalige Terminator liebt es nämlich ganz kuschelweich und zuckersüß.

Arnie als Vorbild in der Krise

Seit dem Beginn der Corona-Krise postet Arnold Schwarzenegger (72) fleissig Fotos aus seinem Zuhause. Der einstige Hollywood-Superheld und Politiker möchte natürlich nur mit bestem Beispiel vorangehen. Er ermutigt Fans und Follower auf Twitter, genau das zu tun, was er tut – Zuhause bleiben.

Seit dem Beginn des Lockdown erfreute er seine immer größer werdende Fan-Gemeinde mit zuckersüßen Fotos seiner tierischen Hausgenossen. Arnold Schwarzenegger liebt es zünftig und natürlich. So darf Pony Whiskey bis in die Küche kommen und dort leckere Haferkekse aus der Hand des ehemaligen Terminators naschen.

Was wohl Lulu dazu sagt? Ganz klar, die Zwergeselin möchte auch Kekse! Arnold Schwarzeneggers Mini-Zoo hat Narrenfreiheit und wird vom Hausherrn liebevoll umsorgt.

Schwarzenegger, der Tierfreund

In einer Live-Schaltung zur „Jimmy Kimmel Show“ erklärte der stolze Tierbesitzer kürzlich, dass alle seine vierbeinigen Freunde sich draußen und im Haus vollkommen frei bewegen dürfen. „Sie sind überall, können Treppen steigen und sich aufhalten, wo sie wollen“.

Auf die Rückfrage, ob die Tiere denn stubenrein seien, antwortete Arnie locker, „Sie machen nur ganz selten mal ins Haus“. Aha, beim kernigen Kerl aus dem österreichischen Graz geht es Zuhause also recht entspannt zu. Übrigens ernährt sich Schwarzenegger seit 2016 nach eigenen Angaben „fast“ vegan und er wirbt gerne für den fleischfreien Lebenswandel.

Seit seiner Scheidung von Ex-Ehefrau Maria Shriver lebt Schwarzenegger offiziell ganz alleine mit seinen tierischen Hausgenossen.

Wenn sich Lulu und Whiskey nicht gerade wieder um Haferkekse und Streicheleinheiten kloppen, schauen sie ihrem Herrn und Meister bei den täglichen Fitness-Übungen zu. So ein bisschen Super-Held steckt im Mister Universum von 1976 dann eben doch noch.

Jetzt ist er auch noch auf den Hund gekommen

Mit dem neuesten Post präsentierte er stolz sein neuestes Familienmitglied. Vor Freude strahlend liegt er auf dem heimischen Rasen neben seinem Hund „Dutch“.

„Begrüßt das neueste Familienmitglied, Dutch“, kommentiert der 72-Jährige dazu bei Twitter. Jeder Hundefreund muss zweimal hinsehen, wenn er liest, dass dieser Riesen-Hund erst zehn Monate alt sein soll. Damit ist das schwarz-weiße Tier, das ein bisschen an einen dunklen Husky erinnert, praktisch noch ein Welpe.

Dutch bringt jetzt schon fast 50 Kilogramm auf die Waage und kann in diesem Alter noch ein ganzes Stück wachsen. Benannt ist Arnies neuer Kumpel übrigens nach der Figur Major „Dutch“, die Schwarzenegger 1987 im Action-Streifen „Predator“ verkörpert hat.

In einem weiteren Tweet verrät Arnold Schwarzenegger, dass sein Riesenbaby derzeit noch gehörig Angst vor Eselin Lulu habe. Für seine heiß geliebte Esel-Dame sang er übrigens im April ein Geburtstagsständchen in der heimischen Küche. Zu sehen war das Video ebenfalls bei Twitter.

Auch jetzt bleibt der Mann immer fröhlich und optimistisch. „Dutch und Lulu werden sicher bald beste Freunde sein“, na dann ist ja alles gut im Schwarzenegger Zoo.