Rund 750 Hundesportler wetteifern von Mittwoch an bei der Weltmeisterschaft der Belgischen Schäferhunde in Halle um den Sieg.

Halle – In verschiedenen Disziplinen werden Mensch und Tier im Sportzentrum Halle-Neustadt ihr Können unter Beweis stellen. Teilnehmer aus 40 Nationen werden erwartet. Sechs Sportarten gehören zum Programm der WM, die bis Sonntag dauert, wie ein Sprecher mitteilte. So müssen die Hunde Parcours mit verschiedenen Schwierigkeiten absolvieren, absoluten Gehorsam unter Beweis stellen, Ausdauer und Wendigkeit beweisen.

Belgische Schäferhunde gelten als Arbeitshunde. Im Dienst der Polizei sind sie weltweit im Einsatz.

Wettkämpfe bei WM Belgischer Schäferhunde beginnen
Zum Auftakt der Weltmeisterschaft der Belgischen Schäferhunde präsentieren sich auf dem Marktplatz in Halle/Saale Hundesportler aus 40 Ländern mit ihren Tieren, darunter auch Lisa Bernauer aus Bayern mit Rosso. SOURCE: © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild

2016 wurde die Weltmeisterschaft der Hobbysportler in Frankreich ausgetragen. Auch in diesem Jahr kommen sie aus der ganzen Welt. In Halle wollen sie indes nicht nur unter sich sein. Im Stadionkomplex in Halle-Neustadt gebe es jeden Tag Sehenswertes, so auch auch ein Showprogramm für Familien am Samstagabend.

Den krönenden Abschluss bilde am Sonntag (30. April/15.00 Uhr) die Siegerehrung, sagte der Sprecher.