Jeder Vierbeiner braucht ihn: seinen ganz eigenen Rückzugsort. Ist die Auswahl im Handel an Hundekissen und -betten oft recht langweilig und wenig attraktiv, hat die FLUM MANUFAKTUR etwas ganz Neues kreiert. Und wir durften das Kissen mit Möbelcharakter testen.

Nicht noch ein Hundekissen

Als die FLUM MANUFAKTUR uns eingeladen hat, eines ihrer Hundekissen zu testen, waren wir erst skeptisch. Noch ein Hundekissen? Doch ein kurzer Blick auf die Webseite hat uns sofort neugierig gemacht: die ungewöhnliche Form, die außergewöhnlichen Designs. Und da Rüde Schorschi sich auch mal woanders hinlegen soll als nur in Frauchens Bett, kam der FLUM-Test genau richtig.

Gewinnspiel FLUM Hundekissen

Ihr wollt das FLUM Blumenwiese in XL im Wert von 299,00€ unbedingt zuhause haben? Wir verlosen das Flum-Hundekissen aus unserer Produktvorstellung. Dann macht mit bei unserem Gewinnspiel und mit ein wenig Glück gönnt ihr gewinnen!

Das Gewinnspiel ist beendet. Herzlichen Glückwunsch an Sandra Z. aus Krefeld. Viel Spaß mit dem neuen FLUM-Hundekissen.

Die FLUM MANUFAKTUR

Meine Assoziationen beim Wort Manufaktur liegen immer irgendwo zwischen Tante-Emma-Laden und Hand-Made-Romantik. Meistens muss ich mich dann eines Besseren belehren lassen, wenn das scheinbar perfekte Produkt für meinen Hund doch nur eine Massenanfertigung ist. Doch die FLUM MANUFAKTUR lässt sich in meine zugegeben vielleicht etwas zu romantische Vorstellung einbetten: das oberfränkischen Höchstädt im Fichtelgebirge, ein Ort mit gerade einmal gut 1.000 Einwohnern, ist das Zuhause der FLUM-MANUFAKTUR.

FLUM: Ein Hundekissen zum Verlieben?
© FLUM Manufaktur

Eine Handvoll Mitarbeiter kümmert sich von der Produktentwicklung, über das Herstellen des Prototyps bis hin zu Test, Marketing und Vertrieb um die sehr besonderen Hundekissen. Im Jahr 2017 starteten die Gründer FLUM als privates Projekt mit selbst entworfenen Hundekissen für ihren Dalmatiner Enzo. Heute ist die Manufaktur ein kleines Hundekissen-Unternehmen. Ein Grund mehr, dem neuen Hundebett ein bisschen auf die Pelle zu rücken.

FLUM-Hundekissen: Aussehen und Praktikabilität

Das FLUM-Hundekissen erreichte unser Zuhause über Umwege. Als es geliefert wurde, waren wir nicht da und unsere Nachbarn wurden vom DHL-Boten gebeten, das Paket anzunehmen. Das haben sie auch gemacht, was bei einem Kubikmeter Karton keine Selbstverständlichkeit ist, wie ich finde. Ein Kubikmeter? Ja, Schorschi ist ein Vizsla-Rüde mit einer Schulterhöhe von 63 Zentimetern.

FLUM: Ein Hundekissen zum Verlieben?
Hier wird die wahre Größe sichtbar. Das Flum-Hundekissen ist auch ein Design-Objekt. © urban.dog

FLUM empfiehlt da die XL-Variante, die im Durchmesser 110 Zentimeter groß ist. Fast fünf Kilo schwer und gut einen halben Meter hoch, ergibt sich da ein ganz schöner Brummer. Da wird das neue Hundebett fast zu einer Möbelanschaffung, die man sich bei einem großen Vierbeiner gut überlegen sollte.

Das FLUM-Hundekissen und der Hund

War das Hundekissen erst einmal ausgepackt und an Ort und stelle gehievt, sah das Ganze doch recht schneidig aus. Die Form wie ein Himmel-und-Hölle-Spiel, der Stoff super fröhlich und hochwertig. Schorschi ist dann auch direkt ran an das Kissen und hat es auf Herz und Nieren überprüft: Riechen, mal kurz reinbeißen, schauen, ob sich darunter auch nichts versteckt und dann, nach nicht einmal zwei Minuten, drehte er schon seine Nestel-Runde – und plumps, ließ sich entspannt in das FLUM fallen. Ich war total begeistert, als ich dann noch bemerkt habe, dass er direkt eingeschlafen war. Mein heimlicher Plan nämlich: Ihn davon überzeugen, nicht immer nur in meinem Bett zu schlafen. Ein guter Start.

FLUM: Ein Hundekissen zum Verlieben?
Schorschi passt sehr gut ins Kissen. © Nora Stankewitz

Das neue Hundebett stand dann eine gute Woche bereit und Schorschi ging immer seltener von alleine hinein. Leider. Klar, ein kurzes Nickerchen war schon immer mal drin, doch mehr auch nicht. Ziemlich frustriert habe ich mich dann selbst mal zum Lesen reingelegt. Ehrlich: Ich verstehe den Hund nicht. Das Kissen ist so bequem, der Stoff so weich, dass ich es problemlos auch als Rückzugsort für Kinder testen würde. Also am Kissen kann es nicht liegen. Ich glaube, Schorschi ist einfach ein Betthund und ich mit meinem Kuschelbedürfnis wohl selbst schuld, dass er da nicht mehr raus will.

FLUM-Hundekissen: Material und Herstellung

Die Stoffe für die FLUM-Hundekissen, die es in unheimlich vielen Designs gibt, kommen aus der ganzen Welt. Das kleine Unternehmen achtet dabei darauf, dass die Betriebe fair und nachhaltig arbeiten, so wie sie es selbst auch tun. FLUM verarbeitet hauptsächlich Segelstoffe, Fake-Leder, Baumwolle und verschiedene Kunstfelle. Wer möchte, kann sich sogar ein ganz individuelles Kissen produzieren lassen. Möglich ist im oberfränkischen Studio, in dem Handarbeit auf dem Plan steht, wohl fast alles.

FLUM-Hundekissen: Pros and Cons

PRO

Design

Komfort

Material

Handarbeit

Preis-Leistung

Nachhaltige Materialien

Faires Unternehmen

KONTRA

Bei großen Hunden das Volumen

Relativ hoher Anschaffungspreis

Fazit oder Ziel erreicht?

Mein Fazit: Das FLUM-Hundekissen ist eine echte Alternative zu den sonst eher langweiligen, nicht gerade dekorativen Hundebetten und -kissen auf dem Markt. Der Anschaffungspreis mag Hundebesitzer erst einmal abschrecken, doch es sei gesagt, dass man dann vielleicht nie wieder ein neues Hundekissen braucht. Wer seinem Hund etwas wirklich Bequemes gönnen will und das Design mag, ist bei der FLUM-Manufaktur wirklich sehr gut aufgehoben.

Mehr Infos zur FLUM-Manufaktur

Webseite FLUM-Manufaktur
FLUM-Manufaktur auf Facebook
FLUM-Manufaktur bei Instagram

KUNDENSERVICE
Montags bis Freitags 14.00 bis 21.00 Uhr
Tel.: +49 170 / 31 51 398
Fax: +49 8167 / 96 09 839
Mail: hello@flum-manufaktur.de