Dackel Kalle verzweifelt gesucht: Die Polizei im Kreis Celle fahndet nach einem Unbekannten, der den achtjährigen Kaninchenteckel zu seinem Auto gelockt und einfach mitgenommen haben soll.

Am 27.06.17 befand sich ein Mann gegen 15:00 Uhr mit seinem Hund an seinem Teich in Wienhausen Richtung Offensen. Während er den Rasen mähte, lockte laut Angaben einer Zeugin eine männliche Person, ca. 35 Jahre alt mit blonden kurzen Haaren, den Dackel zu seinem Auto und nahm ihn mit. Bei dem Auto soll es sich um einen silber-grauen BMW, älteres Fabrikat gehandelt haben.

Der entwendete Kaninchenteckel „Kalle“ wird wie folgt beschrieben:
– schwarz
– 8 Jahre alt
– braunes Halsband
– mehrere Zähne fehlen, auffällig auch Eckzähne
gechipt

Polizei fahndet nach Entführer von Dackel "Kalle"
Polizei fahndet nach Entführer von Dackel „Kalle“, SOURCE: © Polizeiinspektion Celle

Wer Hinweise zu dem Verbleib des Hundes oder dem Fahrzeug machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Wienhausen unter Tel.: 05149/8071 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Anne Hasselmann
Telefon: 05141/277-202
E-Mail: anne.hasselmann@polizei.niedersachsen.de

Fr, 30.06.2017, 13:45 Vermeintlicher Dackel-Entführer war besorgter Tierfreund

Dackel Kalle ist wieder zuhause. Der vermeintliche Entführer des achtjährigen Kaninchenteckels im Kreis Celle hat sich nach einem Fahndungsaufruf gemeldet und als besorgter Tierfreund entpuppt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
Der Mann habe den Hund nahe Wienhausen nicht in sein Auto gepackt, weil er ihn stehlen wollte, sondern weil er von einem herrenlosen Hund ausging. Im nächsten Ort fragte er nach den Besitzern, wo er jedoch irrtümlich einem falschen Hof zugeordnet wurde. Durch den Fahndungsaufruf konnten Kalle und seine Besitzer nun wieder vereint werden.