Durchfall-Panne, Dünnpfiff, Flitzekacke und Sprühwurst… es gibt unzählige Bezeichnungen, wenn das tägliche Geschäft deines Hundes mal anders verläuft als gewohnt. Tja jeder Hundehalter weiß, dass auch sein Vierbeiner vor Durchfall nicht gefeit ist.

Dampfende Hundehaufen

Eine Durchfall-Panne ist das schlimmste was uns Menschen aber auch unseren Hunden passieren kann. Glaubst du nicht? Dann lies weiter!

Inzwischen haben wir Hundehalter uns längst diszipliniert und sammeln die Hinterlassenschaften unserer geliebten Vierbeiner fleißig und pflichtbewusst ein. Ich muss zugeben es hat mich am Anfang Überwindung gekostet. Mir war es nicht nur anderen Passanten gegenüber peinlich, sondern selbst meinem Jack-Russel Mix „Titus“ gegenüber. Wie lange habe ich ihn dafür gescholten, wenn er den Unrat anderer Hunde angeknabbert hat. Jetzt schaut er mich – ja ich empfinde es so –  verachtend von der Seite an, wenn ich mich mit der Tüte auf seine warm dampfenden Haufen stürze.

Privatsphäre beim Häufchen machen

Leider fühlt er sich auch sehr gestresst, wenn ich mit dem Hundekotbeutel wartend neben ihm stehe, während er seine Notdurft verrichtet. Die Tüte knistert, weil man sie ja auseinander dröseln muss und Titus weiß sofort „oh je dieser Perverse will wieder an meinen Hundehaufen“. Vor lauter Aufregung darüber verteilt er seinen Haufen, wie Streusel auf der Schnecke, über den Rasen. Das bin ich gewohnt und sammle alles brav ein. Um seine Privatsphäre zu wahren, bleibe ich meist einige Meter weiter weg und warte bis er fertig ist. Das Problem ist nur, dass ich dann oft Schwierigkeiten habe, den Haufen zu finden.

Ungefilterter Zorn der Mitbürger

Soweit so gut, hat ja niemand behauptet, dass Hundehaltung einfach sei, nein, sie ist eine tägliche Herausforderung. Ich sehe komplett ein, dass liegengelassene Hundehaufen das allerletzte sind. Es ist meine Verantwortung als Hundehalter den öffentlichen Raum sauber zu halten. Mich stört der Dreck natürlich auch. Um so stärker trifft mich der ungefilterte Zorn der Mitbürger, die grundsätzlich über Hunde in der Stadt die Nase rümpfen.

Durchfall-Panne beim Hund
© urban.dog: Luba links und Titus rechts

Durchfall-Panne auf dem Rasen

Jede Woche haben wir neben unseren Jack-Russel Mix „Titus“ auch „Luba“ einen wunderschönen Labrador/Golden Retriever Mix zu Gast. Luba ist mit 13 Monaten fast noch ein Welpe. Ein Riesenbaby, das leider sehr viele Unverträglichkeiten hat. Zusätzlich ist sie gerade läufig und frisst jeden Mist, den sie zwischen die Zähne bekommt. Das führte gestern dazu, dass sie schon ganz früh am Morgen an meinem Bett stand und mir signalisierte, dass sie raus muss. OK kein Ding, ich stürmte mit Luba und Titus vor die Tür. Luba spurtete in den gegenüberliegenden Park und sprühte ihre Wurst auf den Rasen. Sie pfiff quasi dünn oder ließ auf gut deutsch die Kacke flitzen. Eine Durchfall-Panne, wie sie nunmal vorkommt. Jeder der mit der Hundetüte aktiv unterwegs ist weiß, wie schwierig es ist Dünnpfiff vom Rasen zu sammeln. Es ist fast unmöglich und ich muss gestehen, wir haben uns unbemerkt vom Acker gemacht. Ich wusste mir in diesem Moment nicht anders zu helfen.

Durchfall-Panne auf der Straße

Nun ging es zum Bäcker, Brötchen holen. Auf dem Rückweg machten wir die zornige Bekanntschaft mit einem Wutbürger. Denn Luba zog mich an die nächste Hauswand hockte sich hin und „neeein!“ ein kleiner Rest Flitzkacke landete nahe der Hauswand auf dem Bordstein. Mir pflichtbewussten Hundebesitzer rann der Schweiß von der Stirn, weil ich mich schon fragte, „wie um Himmels Willen entferne ich den Dünnpfiff von der Straße“. Doch bevor ich zu Ende denken konnte, haute mich die Wucht der Beschimpfungssalven eines Mannes um, der scheinbar Hausmeister des besagten Hauses war. „Ich könne doch den Drecksköter da nicht an das Haus scheißen lassen.“ „Ich soll gefälligst die Scheiße aufheben, sonst ruft er das Ordnungsamt.“ Ich kam kaum zu Wort und fühlte die Wut in mir aufsteigen. Uncooler Weise schnauzte ich zurück „dann rufen Sie doch das Ordnungsamt!!!“ Ich versuchte wütend zu erklären, dass der Hund Durchfall hat und ich nicht wisse, wie ich die Kacke aufheben soll. Alles erklären machte den Hausmeister nur noch gereizter.

SOURCE: Pixabay geralt
SOURCE: Pixabay geralt

Wut im Bauch

Ich wusste tatsächlich nicht, wie ich diesen Klecks flüssiger Hinterlassenschaft beseitigen sollte. Der Hausmeister schaute auf sein Telefon, blickte mich wieder wutschnaubend an und verschwand im Haus. Als ich mich dann verdrücken wollte, stürmte er wieder raus, drohte mit dem Ordnungsamt und ich ging ratlos weiter. Es war 07:30 Uhr Früh, wie kann man um diese Zeit schon so viel Wut im Bauch haben? Ich war nun auch wütend und ratlos und mein Tag war gelaufen.

Katzenstreu sei dank!

Zu Hause fing ich tatsächlich an zu googeln. Bei der Suche nach „Durchfall beim Hund aufheben“ oder „Durchfall-Panne beim Hund“ stieß ich auf diverse Foren, wo das Thema diskutiert aber keine gute Lösung angeboten wurde. Ich traf auf viel Ratlosigkeit und ein paar „ganz tolle“ Tipps:

Die Seite helpster.de gibt Hundehaltern „super“ Hinweise. Zum Beispiel erinnern sie den Leser, wie unangenehm es riecht, wenn der Hund auf öffentliche Wege kotet. Zum Entfernen solle man einen größeren Hundekotbeutel verwenden und geben zusätzlich folgenden Tipp: Streuen Sie etwas Katzenstreu auf die Hinterlassenschaft Ihres Hundes und nehmen diese dann mit einem Beutel, in den Sie mit der Hand hineingreifen, auf. Auf den Rest des Durchfalls streuen Sie nochmals etwas Katzenstreu oder Sägespäne und können nun den Rest beseitigen.“ Kann mir jemand von euch Katzenmenschen ein Katzenstreu empfeheln, das besonders gut aufsaugt???

Konflikt mit dem Gesetz

Falls ihr auch noch Fragen habt, dann befinden wir uns in guter Gesellschaft miteinander… Also wenn ihr euch jemals fragt, wie ihr im Falle einer Durchfall-Panne bei eurem Hund vorgehen sollt, dann seid immer vorbereitet und habt ein Beutelchen mit Katzenstreu, oder Sägespäne dabei. So richtig fündig bin ich im Netz nicht mehr geworden. Als Hundebesitzer gelangt man inzwischen ganz schnell in Konflikt mit dem Gesetz. Zumindest taugt der Tipp von Helpster in so Fern etwas, denn wenn ich weiß mein Hund hat zurzeit chronischen Durchfall, nehme ich Küchentücher oder ähnliches mit. So vermeide ich eventuell eine Beschimpfung wie gestern.

Was aber wenn die Panne unvorhergesehen passiert? Wie verhältst du dich? Wer kann mir einen besseren Tipp geben, als das Internet? Freue mich schon sehr auf deine Kommentare…